Defekte.info[Stand: 10.11.19]
Auf Defekte.info finden Sie Informationen zur Lieferfähigkeit von Arzneimitteln, zu Lieferengpässen (defekte Arzneimittel), zur Impfstoff-Substitution und Therapiealternativen bei Nichtverfügbarkeit.

Echtzeitprüfung Lieferengpässe

  • Echtzeitprüfung via Arzneimittel-Datenbank der Apotheke am Theater Freiburg i.Br.
  • grün = lieferbar
  • schwarz = defekt
  • Oder auf klicken vor Artikel in Alternativen

    Wie viele Arzneimittel sind nicht lieferbar?

  • 02.10.19: Ibuprofen, Krebs-Mittel: Bundesamt warnt vor Engpässen bei 529 Medikamenten (Focus online, 02.10.19/ N.N.)
  • List-of-Shame.de - Nicht lieferbare Arzneimittel in Bayern
  • 02.10.19: "Laut BfArM sind derzeit in Deutschland 239 Medikanente nicht lieferbar. Das klingt nach wenig angesichts von 103000 zugelassenen Arzneien. Außerdem bedeutet nicht jeder Lieferengpass einer Firma ein Versorgungsproblem. Oft gibt es andere Firmen, die ein Medikament mit denselben Wirkstoffen produzieren. Dennoch [...]" (Süddeutsche. S. 19: Pillenknick/ Rainer Stadler)

    Seit wann bestehen Lieferengpässe?


    Probleme seit Jahren:
  • Lieferengpässe existieren seit Jahren. Insbesondere die Nichtlieferbarkeit von Sechsfach-Impfstoffen und anderer Impfstoffe für Kleinkinder dürften mit zu den betehenden Impflücken beigetragen haben.
  • 74 Impfstoff-Lieferengpässe von Oktober 2015 bis Dezember 2016, davon 22, die in keiner Packungsgröße lieferbar waren: Bei 10 davon existierten Alternativimpfstoffe, bei 22 nicht [Ärzteblatt].
  • Anfang 2016 fehlten z.B. im Klinikum der Universität München 222 nicht lieferbare Arzneimittel [SWR].
  • 2016 mussten Krebsbehandlungen verschoben werden aufgrund von Lieferengpässen [SWR].
  • Nicht lieferbar waren z.T. L-Thyroxin-Präparate bestimmter Hersteller, die trotz Austauschverbot alle ausgetauscht werden mussten (2016), und Metoprolol bestimmter Stärken (2016).
    Meldesystem seit 2013, Regierung-Industrie-Gespräche seit 2014:
  • Seit 2013 exiistiert die behördliche BfArM-Liste nicht lieferbarer Arzneimittel.
  • 2014 bis 2016 wurde der Pharmadialog geführt: Gespräche zwischen den Bundesministerien für Gesundheit, Bildung sowie Wirtschaft und Vertretern der Arzneimittelindustrie. Ziel: Die Arzneimittelversorgung in Deutschland sichern und den Pharmastandort Deutschland stärken. Ergebnis: Das Arzneimittel­versorgungs­stärkungsgesetz mit einer freiwilligen Meldung von Lieferengpässen durch die Unternehmen und ohne Sanktionen für Pharmafirmen, die nicht liefern können.

    Welche Arzneimittel sind betroffen?

    Lieferengpässe Austausch-Verbotsliste

  • Austauschverbotsliste
  • Aktuelle Verfügbarkeit prüfen
  • AV: Carbaflux
  • Carbamazepin 400 Retard Heumann Tabletten 100 St [Stand 06.04.19]
  • Carbamazepin Aristo 600 mg Retardtabletten 50 St [Stand 06.04.19]
  • Ciclosporin 25 1A Pharma Weichkapseln 100 St [Stand 06.04.19]
  • Ciclosporin Dura 25 mg Weichkapseln 100 St [Stand 06.04.19]
  • AV: Ciqorin
  • AV: Digacin
  • AV: Digimed
  • Digimerck Minor 0,07 mg Tabletten 30 St [Stand 06.04.19]
  • Jodthyrox 50 St [Stand 15.06.19]
  • Jodthyrox 100 St [Stand 15.06.19]
  • Marcumar Tabletten 14 St [Stand 06.04.19]
  • Marcumar Tabletten 49 St [Stand 06.04.19]
  • Novodigal Tabletten 50 St [Stand 06.04.19]
  • Novodigal Mite Tabletten 50 St [Stand 06.04.19]
  • Tacni 0,5 mg Hartkapseln 50 St [Stand 06.04.19]
  • Tacni 1 mg Hartkapseln 50 St [Stand 06.04.19]
  • Tacni 5 mg Hartkapseln 100 St [Stand 06.04.19]
  • Tacpan 5 mg Hartkapseln 100 St [Stand 06.04.19]
  • Tacro Cell 0,5 mg Hartkapseln 50 St [Stand 06.04.19]
  • Tacro Cell 1 mg Hartkapseln 50 St [Stand 06.04.19]
  • Tacro Cell 5 mg Hartkapseln 100 St [Stand 06.04.19]
  • Tacrolimus Heumann 5 mg Hartkapseln 50 St [Stand 15.06.19]
  • Tacrolimus Heumann 5 mg Hartkapseln 100 St [Stand 06.04.19]
  • AV: Tegretal 200 Retardtabletten 100 St
  • AV: Tegretal 400 Retardtabletten 50 St
  • Valpro Beta Chrono 500 mg Retardtabletten 200 St [Stand 06.04.19]
  • Valproat Chrono Glenmark 300 mg Retardtabletten 50 St [Stand 06.04.19]
  • Valproat Chrono Glenmark 300 mg Retardtabletten 100 St [Stand 06.04.19]
  • Valproat Chrono Winthrop 500 mg Retardtabletten 50 St [Stand 06.04.19]
  • Valproat 1A Pharma 300 mg Retardtabletten 200 St [Stand 06.04.19]
  • Valproat 1A Pharma 500 mg Retardtabletten 200 St [Stand 06.04.19]
  • AV: Zentropil

    Impfstoffe

  • Lieferengpässe Impfstoffe - Gelbe Liste
  • Wieder lieferbare Impfstoffe - Gelbe Liste
    PEI - Impfstoffe - Voraussichtliche Verfügbarkeit: [Stand 22.05.19]
  • Dukoral: vsl. 09/2019
  • Gardasil 9 1 St: vsl. 09/2019
  • HBVaxPro 1 St: vsl. Anfang 01/2020
  • Menveo 1 St: vsl. 11/2019
  • MMR Vaxpro: vsl. 10/2019
  • Priorix-Tetra 1 St: vsl. 10/2019
  • Priorix-Tetra 10 St: vsl. 10/2019
  • Rabipur 1 St: Eingeschränkt verfügbar
  • Shingrix 1 St: vsl. 12/2019
  • Shingrix 10 St: Eingeschränkt verfügbar
  • Tetanol Pur 1 St/ 10 St: Vermarktung in Deutschland wurde eingestellt [STIKO] [Gelbe Liste]
  • TdaP-Immun 1 St: Kein Termin
  • TdaP-Immun 1 St: Kein Termin
  • Tollwut-Impfstoff (HDC) inaktiviert 1 St: Eingeschränkt verfügbar
  • Zostervax 1 St: vsl. 10/2019

    Lieferengpass-Portale

  • Gelbe-Liste - Lieferengpässe
  • BfArM - Lieferengpässe für Humanarzneimittel
  • BfArM - Übersicht gemeldeter Lieferengpässe
  • BfArM - RSS-Feed Lieferengpässe
  • Einzelimport-Alternativen [pdf] der wichtigsten Arzneimittel mit Lieferproblemen in Deutschland und verfügbarer Alternativpräparate aus dem Ausland
  • List-of-Shame.de - Nicht lieferbare Arzneimittel in Bayern

    Meldungen zu Lieferengpässen

  • 10.11.19 Medikament in Apotheken gehen aus - Patienten in Panik - Lebensgefahr (Merkur, 10.11.19/ Andreas Steppan)
  • 06.11.19: 1A und Hexal: Valsartan wieder verfügbar (DAZ online, 06.11.19/ Diana Moll, Apothekerin)
  • 18.10.19: KKH will Mehrkosten durch Lieferengpässe nicht pauschal übernehmen (DAZ online, 18.10.19/ Celine Müller, Apothekerin)
  • 17.10.19: Darf man Arzneimittel an Kollegen verschicken? (DAZ online, 17.10.19/ Alexander Müller)
  • 14.10.19: Bundesregierung: Lieferengpässe sind nicht zwingend Versorgungsengpässe (DAZ online, 14.10.19/ Benjamin Rohrer)
  • 02.10.19: Emerade: Altes Problem mit neuer Ursache (DAZ online, ß2.10.19/ Diana Moll, Apothekerin)
  • 19.09.19: Jodthyrox fehlt noch bis März (Apotheke adhoc, 19.09.19/ N.N.)
  • 30.08.19: Dolormin: Bis November defekt (Apotheke adhoc, 30.08.19/ Nadine Tröbitscher)
  • 27.08.19: Keine Aussicht auf Talcid Liquid (Apotheke adhoc, 27.08.19/ N.N.)
  • 26.08.19: Pivmecillinam – ein erfreulicher Engpass? (DAZ online, 26.08.19/ Celine Müller, Apothekerin,)
  • 26.08.19: Ratio: Hydrotalcit kommt zurück
  • 23.08.19: Oraler Glucose-Toleranztest: Rezeptur-Tipp: Alternative für Accu Chek Dextrose O.G.T (Apotheke adhoc, 23.08.19/ Nadine Tröbitscher): vsl. bis 12/2019 nicht lieferbar.
  • 21.08.19: Dolormin extra fehlt auf unbestimmt Zeit (Apotheke adhoc, 21.08.19/ N.N.)
  • 15.08.19: Zoely® wieder verfügbar! (PTA heute, 15.08.19/ Celine Müller, Apothekerin)
  • 15.08.19: Apotheker fordern Export-Verbot und Strafen für Nicht-Lieferbarkeit (DAZ online, 15.08.19/ Benjamin Rohrer)
  • 08.08.19: ABDA Faktenblatt: Lieferengpässe bei Arzneimitteln (ABDA, 08.08.19/ N.N.)
  • 01.08.19: Lieferengpass Hydrocortison Rotexmedica: Import: Konservierungsmittelfreies Hydrocortison für Babys unverzichtbar (DAZ online, 01.08.19/ Celine Müller, Apothekerin)
  • 11.07.19 400 Mal eingeschränkte Verfügbarkeit: Lieferprobleme: Apotheken gehen die Medikamente aus (osthessen-news.de, 11.07.19/ Nina Bastian)
  • 05.07.19: EU-Arbeitsgruppe: Gemeinsamer Kampf gegen Arzneimittel-Engpässe (PZ online, 05.07.19/ Jennifer Evans)
  • 26.06.19: Hygroton: HCT-Alternative wieder lieferbar (Apotheke adhoc, 26.06.19/ N.N.)
  • 21.06.19: Lodotra: „Nacht-Cortison“ fehlt in Apotheken (Apotheke adhoc, 21.06.19/ N.N.)
  • 17.06.19: Aufsicht verbietet Zoely-Import (Apotheke adhoc, 17.06.19/ N.N.)
  • 15.06.19: Jodthyrox defekt - steht auf der Austausch-Verbotsliste
  • 14.06.19: Zoely zentral zugelassen – ist ein Import nach § 73 Abs. 3 überhaupt erlaubt? (DAZ online, 14.06.19/ Celine Müller, Apothekerin)
  • 04.06.19: Zoely neuer Liefertermin: Voraussichtlich Anfang August 2019 (PZ 23/2019, 06.06.19, S. 15)
  • 03.06.19: Zoely bleibt lieferunfähig – mitschuldig ist angeblich die Fälschungsschutzrichtlinie (DAZ online, 03.06.19/ Celine Müller)
  • 31.05.19: Xydalba fehlt bis auf weiteres (Apotheke adhoc, 31.05.19/ N.N.)
  • 27.05.19: Metopiron: Versorgungslage weiter angespannt (Apotheke adhoc, 27.05.19/ N.N.)
  • 25.05.19: Shingrix-Mangel: Handlungsempfehlung der STIKO (Apotheke adhoc, 27.05.19/ N.N.)
  • 24.05.19: Warum fehlen Fastjekt & Co? (Apotheke adhoc, 24.05.19)
  • 22.05.19: Shingrix: Kasse zahlt – Impfstoff fehlt (Apotheke adhoc, 22.05.19/ N.N.)
  • 21.05.19: Shingrix erst im Juli wieder lieferbar (DAZ online, 21.05.19/ jb)
  • 20.05.19: Nichtlieferbarkeit von Zoely – an Import gedacht? (DAZ online, 20.05.19/ Celine Müller, Apothekerin)
  • 17.05.19: Adrenalin-Pens: Jext-Hersteller könnte nur temporäre Lieferengpässe auffangen (DAZ online, 17.05.19/ Diana Moll, Apothekerin)
  • 17.05.19: Versorgungsmängel: Bei Grippeimpfstoffen offiziell beendet, Oxytocin-Lage entspannt sich (DAZ online, 17.05.19/ Julia Borsch, Apothekerin)
  • 17.05.19: Wichtiges Medikament wird immer knapper (Iserlohner Kreisanzeiger und Zeitung online, 17.05.19/ Hendrik Schulze Zumhülsen)
  • 17.05.18: Lieferengpässe: Langes Warten auf Arzneimittel (Lübecker Nacnrichten online, 17.05.19/ Christian Risch)
  • 17.05.19: Beratungsquickie: Wenn Zoely auf eine andere Pille umgestellt wird ... (DAZ online, 17.05.19/ Celine Müller, Apothekerin)
  • 06.05.19: Beispiel Ibuprofen: Apotheker in Neumünster schlagen Alarm: Medikamente werden knapp (Holsteinischer Courier, 06.05.19/ Christian Lipovsek)
  • 02.05.19: Lieferengpass Zostavax (Gelbe Liste, 02.05.19)
  • 02.05.19: Lieferengpass Fastjekt (Gelbe Liste, 02.05.19)
  • 02.05.19: Lieferengpass Encepur Erwachsene (Gelbe Liste, 02.05.19)
  • 02.05.19: Lieferengpass Fendrix (Gelbe Liste, 02.05.19)
  • 30.04.19: Apotheker-Brandbrief an Spahn: Valsartan: "Die Hütte brennt!" (Apotheke adhoc, 30.04.19/ N.N.)
  • 26.04.19: Valsartan: TAD meldet Lieferengpässe (DAZ online, 26.04.19/ Diana Moll, Apothekerin)
  • 25.04.19: Arzneimittel-Verfügbarkeit: eine tägliche Herausforderung (Bürgerportal Bergisch Gladbach, 25.04.19/ Markus Kerckhoff)
  • 23.04.19: Valsartan-Generika: Alles defekt (Apotheke adhoc, 23.04.19/ N.N.)
  • 23.04.18: Impfstoffmangel: Alltag in Apotheken (PZ online, 24.04.19/ N.N.)
  • 19.04.19: Hersteller melden Lieferengpässe bei 45 Impfstoffen (Kieler Nachrichten, 19.04.19/ Anja Sokolow)
  • 12.04.19: Verbot von Exklusiv-Lieferverträgen für Grippeimpfstoffe (PZ online, 12.04.19/ N.N.)
  • 10.04.19: Leere Schubladen: Lieferschwierigkeiten bei #Medikamenten /Warum hat die #Apotheke mein #Arzneimittel nicht? (Apothekerverband Rheinland-Pfalz, 10.04.19/ dvf, df)
  • 01.04.19: In Apotheken werden Medikamente knapp (Hildesheimer Allgemeine Zeitung, 01.04.19/ N.N.)
  • 30.03.19: In Apotheken werden immer mehr Medikamente knapp (Hannoversche Allgemeine, 30.03.19/ Susanna Bauch)
  • 30.03.19: Nicht nur Arzneimittel… (Apothekentheater, 30.03.19/ N.N. (PTAchen))
  • 25.03.19: Oxytocin: BMG stellt Versorgungsmangel fest (PZ online, 25.03.19/ Daniela Hüttemann)
  • 22.03.19: Oxytocin-Rotexmedica wohl ab 5. April wieder lieferbar (DAZ online, 22.03.19/ Julia Borsch)
  • 20.03.19: Levetiracetam: Stückeln erlaubt (Apotheke adhoc, 20.03.19)
  • 19.03.19: Oxytocin-Lieferengpass: Apotheker schlägt Alarm bei Spahn (PZ online, 19.03.19/ Daniela Hüttemann)
  • 12.03.19: Daunoblastin 20 mg: Voraussichtlicher Lieferabriss von April bis August 2019 (AMK, 12.03.19)
  • 01.03.19: Metopiron 250 mg: Lieferengpass bis voraussichtlich Mai 2019 (AMK 01.03.19)
  • 25.03.19: Steinkohlenteerlösung nicht lieferbar (DAC/NRF Rezeptur-Tipp 11/2019, 25.03.19)
  • 20.02.19: Darum fehlt Simva Basics (Apotheke adhoc, 20.02.19/ Nadine Tröbitscher)
  • 13.02.19: Diese Engpässe melden die Kollegen (Stand 13. Februar) (Apotheke adhoc, 13.02.19/ N.N.)
  • 12.02.19: Diese Arzneimittel fehlen (Stand 12. Februar) (Apotheke adhoc, 12.02.19/ N.N.)
  • 29.01.19: Aspirin Effect fehlt auf unbestimmte Zeit (Apotheke adhoc, 29.01.19/ N.N.)
  • 24.01.19: StroVac: Fünf Mäuse zu wenig (Apotheke, adhoc, 24.01.2019/ Nadine Tröbitscher)
  • 16.10.18: Sirturo fehlt bis Ende November (Apotheke adhoc, 16.10.18/ N.N.)
  • 04.10.18: Tollwut-Impfstoffe fehlen wieder (Apotheke adhoc, 04.10.18/ N.N.)
  • 08.03.18: Celestamine: MSD traut Rezepten nicht (Apotheke adhoc, 08.03.18/ Lothar Klein)
  • 03.08.18: Adrenalin-Pens: Lebensrettende Mangelware (Apotheke adhoc, 03.08.18/ N.N.)
  • 03.08.18: Fastjekt-Engpass bedingt Mangel bei Emerade und Jext (DAZ online, 03.08.18/ Celine Müller, Apothekerin)
  • 30.04.18: Fastjekt: Meda wartet auf Pfizer (Apotheke adhoc, 30.04.18/ N.N.)

    Gibt es Versorgungsengpässe nach § 70 (5) AMG?

  • Ausgerufene Versorgungsmängel nach § 79 (5) AMG durch das BMG:

    Bestehende Versorgungsmängel

  • Cytarabin (seit 25.09.19) [AMK]

    Aufgehobene Versorgungsmängel

  • 5-Fluorouracil
  • Carboplatin
  • Cytarabin (liposomal)
  • Doxorubicin (liposomal)
  • Ermächtigung zur experimentellen Behandlung mit Ebola-Rekonvaleszentenserum
  • Grippeimpfstoffe: 20.11.2018 - 14.05.2019
  • 6-fach-Impfstoff (Infanrix hexa) (2016)
  • Ivermectin per oral (Scabioral) (2015)
  • Medroxyprogesteronacetat
  • Megestrolacetat
  • Melphalan
  • Oxytocin (25.03.19 - 03.06.19)
    - Beginn: Bekanntmachung vom 18.03.19, Veröffentlicht im Bundesanzeiger am 25.03.19
    - Ende: Bekanntmachung vom 03.06.19
  • Piperacillin (20.12.2016 - 02.08.2017)
  • Piperacillin/ Tazobactam

    Rechtsgrundlage für Versorgungsmangel

  • § 79 (5) AMG: Ermächtigung zum Ausruf eines Verorgungsmangels durch das BMG
  • § 79 (5) AMG: Verbot von Vertrieb und Einfuhr nicht verkehrsfähiger Arzneimtteln ohne behördliche Genehmigung - der Ausruf eines Verorgungsmangels durch das BMG ist alleine nicht ausreichend
  • § 79 (5) AMG: Erlaubnis zum Vertrieb und Einfuhr von Arzneimitteln a) abweichend vom vorgeschriebenen Vertriebsweg nach AMG und b) weiteren Vorschriften des AMG nach behördlicher Genehmigung für konkret diese Abweichung
    Amtliche Begründung, S. 33: "sofern [...] deren Wirksamkeit und pharmazeutische Qualität nicht beeinträchtigt ist."
  • § 79 (6) AMG: Zeitliche Begrenzung des ausgerufenen Versorgungsmangels erforderlich: Entweder zeitliche Befristung bei Ausruf des Versorgungsmangels oder Bekanntgabe des Endes des Versorgungsmangels durch das BMG im Bundesanzeiger (z.B. Grippeimpfstoffe 2018/19, Oxytocin 2019)
  • Bedingungen zur Feststellung eines Versorgungsengpasses nach § 79 (5) AMG

    Haftungsfragen

  • Lieferengpass: Massen- und Einzelimport: Wer haftet? (Apotheke adhoc, 17.12.18/ Nadine Tröbitscher)

    Was ermöglicht ein ausgerufener Versorgungsmangel?

  • Voraussetzung: Erforderlich ist eine behördliche Genehmigung für die konkrete Abweichung vom AMG. Der Ausruf eines Verorgungsmangels durch das BMG ist alleine nicht ausreichend. Nicht das BMG entscheidet über die zulässigen Abweichungen vom AMG, sondern die Aufsichtsbehörden. Dies kann auch regional unterschiedlich erfolgen.
  • ABDA: "Die Bekanntmachung bedeutet hingegen nicht, dass Marktbeteiligte ohne ausdrückliche Gestattung durch die zuständigen Landesbehörden – die per Einzelverwaltungsakt oder per Allgemeinverfügung ergehen kann – abweichend von den geltenden AMG-Vorschriften handeln dürfen" (Apotheke adhoc, 27.11.18: Impfstoffe: ABDA warnt vor Alleingängen/ N.N.)
  • Von Ärzteseite wird zudem die Frage aufgeworfen, wie bei Lieferung über mehrere Apotheken und Arztpraxen bei Impfstoffen eine beweissichere Dokumentation der Kühlkette erfolgen kann.
    Mögliche behördliche Ausnahme-Genehmigungen (evt. regional unterschiedlich):
  • Nicht personenbezogener Import nach § 73 (1) AMG (ohne deutschen Umkarton und ohne deutschen Beipackzettel) auf Vorrat oder zur Notfallbevorratung von Krankenhäusern oder zur Sprechstundenbedarf-Belieferung = Vertrieb von im EU-Ausland zugelassenen Arzneimitteln mit abweichender Kennzeichnung Quelle
  • Freigabe von z.B. aus formalen Gründen nicht verkehrsfähige Chargen, z.B. ohne aktuellen Beipackzettel und ohne Securpharm-Code/ Versiegelung.
  • Abgabe von Arzneimitteln zwischen Arztpraxen Quelle
  • Abgabe von Arzneimitteln zwischen Apotheken ohne Großhandelserlaubnis Quelle Tauschbörse für Grippeimpfstoffe (Apotheke adhoc, 23.11.18/ N.N.)
  • Entnahme von Teilmengen (Auseinzelung) durch Gesundheitsämter Quelle
    Amtliche Begründung, S. 33: "So kann es beispielsweise im Einzelfall erforderlich sein, [...] Gesundheitsämtern die Entnahme (Auseinzelung) und die Belieferung anderer Gesundheitsämter zu gestatten"
  • Entnahme von Teilmengen (Auseinzelung) und Umpacken durch Großhändler Quelle
    Amtliche Begründung, S. 33: "So kann es beispielsweise im Einzelfall erforderlich sein, [...] Großhändlern [...] die Möglichkeit eines Umpackens von Impfstoffen zu erlauben"
  • Inverkehrbringen von Arzneimitteln mit abgelaufenem oder zu kurzem Verfallsdatum – wenn weder Wirksamkeit noch pharmazeutische Qualität beeinträchtigt sind Quelle
    Amtliche Begründung, S. 33: "So kann es beispielsweise im Einzelfall erforderlich sein, [...] das Inverkehrbringen der von Bund und Ländern bevorrateten Arzneimttel auch mit abgelaufenem Veralldatum zu gestatten, sofern [...] deren Wirksamkeit und pharmazeutische Qualität nicht beeinträchtigt ist."
  • Behandlung mit experimentellen Arzneimitteln

    Nicht personenbezogener Import bei ausgerufenem Versorgungsmangel

  • Erst bei ausgerufenem Versorgungsmangel nach § 79 (5) AMG durch das BMG und entsprechender behördlicher Genehmigung kann auch nicht personenbezogen nach § 73 (1) AMG oder auf Vorrat/ Notfallbevorratung von Krankenhäusern/ Sprechstundenbedarf nach ausdrücklicher Gestattung durch die zuständige Landesbehörde importiert werden. Ohne ausgerufenem Versorgungsmangel ist nur der personenbezogenen Einzelimport nach § 73 (3) AMG erlaubt.

    Welche Alternativen existieren?

    Alternativen - Einzelimport-Alternativen

    Als Einzelimport nach § 73 (3) AMG:
  • CAVE: Einzelimport zentral zugelassener Arzneimittel je nach Bundesland evt. strafbar - Länder-Liste existert nicht). Quelle:
  • 14.06.19: Zoely zentral zugelassen – ist ein Import nach § 73 Abs. 3 überhaupt erlaubt? (DAZ online, 14.06.19/ Celine Müller, Apothekerin)
  • 17.06.19: Aufsicht verbietet Zoely-Import (Apotheke adhoc, 17.06.19/ N.N.)
  • Einzelimport-Alternativen [pdf] der wichtigsten Arzneimittel mit Lieferproblemen in Deutschland und verfügbarer Alternativpräparate aus dem Ausland
  • Einzelimporte - Prüfschema (Sowedoo)
  • Liste Einzelimporteure (Sowedoo)

    Alternativen - Antibiotika

  • Antibiotika - Indikationsbezogene Alternativen [pdf]
  • Antibiotika-Säfte Alternativen (Sowedoo)
  • Ampicillin Alternativen (Sowedoo)
  • Cefixim Alternativen (Sowedoo)
  • Cefixim FTA Einzelimport-Alternative (CAVE: Einzelimport zentral zugelassener Arzneimittel je nach Bundesland evt. strafbar - Länder-Liste existert nicht) Quelle
  • Erythromycin Alternativen (Sowedoo)
  • Erythromycin FTA Einzelimport-Alternative (CAVE: Einzelimport zentral zugelassener Arzneimittel je nach Bundesland evt. strafbar - Länder-Liste existert nicht) Quelle
  • Mupirocin (Nase, MSRA-Sanierung) Alternativen
  • Pivmecillinam Alternativen (Sowedoo)
  • Zineryt Einzelimport-Alternative (CAVE: Einzelimport zentral zugelassener Arzneimittel je nach Bundesland evt. strafbar - Länder-Liste existert nicht) Quelle

    Alternativen - Impfstoffe

  • 19.04.19: Hersteller melden Lieferengpässe bei 45 Impfstoffen (Kieler Nachrichten, 19.04.19/ Anja Sokolow)
  • PEI - Impfstoffe - Voraussichtliche Verfügbarkeit
  • Lieferengpässe Impfstoffe - Gelbe Liste
  • Wieder lieferbare Impfstoffe - Gelbe Liste
  • Impfstoff-Übersicht (Sowedoo)
  • Immunglobulin-Übersicht (Sowedoo)
  • Havrix Alternativen
  • Menveo Alternativen oder Einzelimport-Alternative (CAVE: Einzelimport zentral zugelassener Arzneimittel je nach Bundesland evt. strafbar - Länder-Liste existert nicht) Quelle
  • Rabipur Alternativen
  • PEI - Impfstoff Lieferengpässe
  • STIKO - Impfstoffsubstitution
  • Was tun, wenn Impfstoffe nicht lieferbar sind? (DAZ online, 13.07.17/ Celine Müller, Apothekerin)

    - A -

  • Aktuelle Verfügbarkeit prüfen
  • Accu Chek Dextrose O.G.T (defekt bis vsl. 12/2019, z.T. aber lieferbar) Rezeptur: Glucose-Toleranztest
  • Actihaemyl Gel Einzelimport-Alternative (CAVE: Einzelimport zentral zugelassener Arzneimittel je nach Bundesland evt. strafbar - Länder-Liste existert nicht) Quelle
  • Adrenalinpens Alternativen (Sowedoo)
  • Amitriptylin Retard Alternativen: Amineurin Hexal 100 mg RET = Viertelbar
  • Ampicillin Alternativen (Sowedoo)
  • Antibiotika - Indikationsbezogene Alternativen [pdf]
  • Antibiotika-Säfte Alternativen (Sowedoo)

    - B -

  • Aktuelle Verfügbarkeit prüfen
  • Bactroban Nasensalbe (wieder lieferbar) Alternativen
  • Bayotensin Akut Phiolen Alternativen (Sowedoo) Evt. Nitrangin/ Nitrolingual/ Nitronal Spray oder Nitronal/ Adalat Zerbeiß(Weichl)kapseln, o.a.
  • Biofreeze Alternativen
  • Booster Gynatren
  • Booster Strovac

    - C -

  • Aktuelle Verfügbarkeit prüfen
  • AV: Carbaflux - Auf der Austauschverbotsliste
  • Carbamazepin 400 Retard Heumann Tabletten 100 St [Stand 06.04.19] - Auf der Austauschverbotsliste
  • Carbamazepin Aristo 600 mg Retardtabletten 50 St [Stand 06.04.19] - Auf der Austauschverbotsliste
  • Cefixim Alternativen (Sowedoo)
  • Cefixim FTA Einzelimport-Alternative (CAVE: Einzelimport zentral zugelassener Arzneimittel je nach Bundesland evt. strafbar - Länder-Liste existert nicht) Quelle
  • Celestamine Alternativen
  • Ciclosporin 25 1A Pharma Weichkapseln 100 St [Stand 06.04.19] - Auf der Austauschverbotsliste
  • Ciclosporin Dura 25 mg Weichkapseln 100 St [Stand 06.04.19] - Auf der Austauschverbotsliste
  • AV: Ciqorin - Auf der Austauschverbotsliste
  • Clarelux Schaum Alternativen
  • Claversal Rektalschaum Alternativen
  • Colifoam Rektalschaum Alternativen
  • Cordichin Einzelimport-Alternative [pdf] in anderer Stärke und ohne Verapamil (CAVE: Einzelimport zentral zugelassener Arzneimittel je nach Bundesland evt. strafbar - Länder-Liste existert nicht) Quelle

    - D -

  • Aktuelle Verfügbarkeit prüfen
  • AV: Digacin - Auf der Austauschverbotsliste
  • AV: Digimed - Auf der Austauschverbotsliste
  • Digimerck Minor 0,07 mg Tabletten 30 St [Stand 06.04.19] - Auf der Austauschverbotsliste
  • Daunoblastin 20 mg (bis ca. August 2019) Einzelimport-Alternative (CAVE: Einzelimport zentral zugelassener Arzneimittel je nach Bundesland evt. strafbar - Länder-Liste existert nicht) Quelle
  • Duotrav Alternativen (Sowedoo)

    - E -

  • Aktuelle Verfügbarkeit prüfen
  • Erythromycin Alternativen (Sowedoo)
  • Erythromycin FTA Einzelimport-Alternative (CAVE: Einzelimport zentral zugelassener Arzneimittel je nach Bundesland evt. strafbar - Länder-Liste existert nicht) Quelle

    - F -

  • Aktuelle Verfügbarkeit prüfen
  • Ferro Sanol Tropfen (wieder lieferbar)
  • Frisium (Ind. u.a. Epilepsie) Evt. Diazepam rectal Mikroclist (Ind. u.a. Epilepsie)

    - G -

  • Aktuelle Verfügbarkeit prüfen
  • Ginoring Verhütungring Alternativen (Sowedoo)
  • Grippeimpfstoffe (20.11.2018): 20.11.2018 - 31.03.2019: Ausgerufener Versorgungsmangel nach § 79 (5) AMG durch das BMG: Nicht in Deutschland, aber anderen Ländern zugelasse Grippe-Impfstoffe könnnen nach §73 (1) AMG personenunabhängig importiert und in den Verkehr gebracht werden bis der Versorgungsmängel durch das BMG wieder aufgehoben wird.
  • Cyclelle Verhütungring Alternativen (Sowedoo)
  • Gynatren Alternativen (Sowedoo)

    - H -

  • Aktuelle Verfügbarkeit prüfen
  • Havrix Alternativen
  • Hepatitis A Impfstoff Alternativen (Sowedoo)
  • Hepatitis A + B Impfstoff Alternativen (Sowedoo)
  • Hygroton (wieder lieferbar) Alternativen (Sowedoo) oder Einzelimport-Alternative (CAVE: Einzelimport zentral zugelassener Arzneimittel je nach Bundesland evt. strafbar - Länder-Liste existert nicht) Quelle

    - I -

  • Aktuelle Verfügbarkeit prüfen
  • Ibuprofen 800 mg Filmtabletten
  • Impfstoffe Alternativen
  • Immunglobuline Alternativen (Sowedoo)
  • Indapamid Alternativen (Sowedoo)
  • Indometacin-Zäpchen Einzelimport-Alternative (CAVE: Einzelimport zentral zugelassener Arzneimittel je nach Bundesland evt. strafbar - Länder-Liste existert nicht) Quelle

    - J -

  • Jodthyrox 50 St [Stand 15.06.19] - Auf der Austauschverbotsliste
  • Jodthyrox 100 St [Stand 15.06.19] - Auf der Austauschverbotsliste

    - K -

  • Kohle-Tabletten Alternativen

    - L -

  • Aktuelle Verfügbarkeit prüfen
  • Levetiracetam 200 St N3 Stücken mit 2 x 100 St N2 erlaubt
  • L Thyroxin Tropfen (wieder lieferbar) Einzelimport-Alternative (CAVE: Einzelimport zentral zugelassener Arzneimittel je nach Bundesland evt. strafbar - Länder-Liste existert nicht) Quelle
  • Lodotra

    - M -

  • Aktuelle Verfügbarkeit prüfen
  • Marcumar Tabletten 14 St [Stand 06.04.19] - Auf der Austauschverbotsliste
  • Marcumar Tabletten 49 St [Stand 06.04.19] - Auf der Austauschverbotsliste
  • Menveo Alternativen (Sowedoo) oder Einzelimport-Alternative (CAVE: Einzelimport zentral zugelassener Arzneimittel je nach Bundesland evt. strafbar - Länder-Liste existert nicht) Quelle
  • Metopiron 250 mg (bis ca. Mai 2019) Alternative: Ketoconazole HRA 200 mg (AMK 01.03.19)
  • Mupirocin ( Bactroban Nasensalbe, Turixin Nasensalbe) (wieder lieferbar) (Nase, MSRA-Sanierung) Alternativen

    - N -

  • Aktuelle Verfügbarkeit prüfen
  • Novodigal Tabletten 50 St [Stand 06.04.19] - Auf der Austauschverbotsliste
  • Novodigal Mite Tabletten 50 St [Stand 06.04.19] - Auf der Austauschverbotsliste

    - O -

  • Aktuelle Verfügbarkeit prüfen
  • Oprymea (2,26 mg 30 St, 3,15 mg 30 St) [Stand 06.04.19]
  • Oraycea (wieder lieferbar) Evt. Doxycyclin 50 mg nicht retardiert, evt. Ichthraletten
  • Oxytocin (25.03.2019): Ausgerufener Versorgungsmangel nach § 79 (5) AMG durch das BMG:
    a) Nicht in Deutschland, aber anderen Ländern zugelasse Oxytocin-Präparate könnnen nach §73 (1) AMG personenunabhängig importiert und in den Verkehr gebracht werden bis der Versorgungsmängel durch das BMG wieder aufgehoben wird.
    b) Ebenso dürfen in Deutschland aus formalen Gründen nicht verkehrsfähige Chargen vertrieben werben, z.B. ohne aktuellen Beipackzettel und ohne Securpharm-Code.

    - P -

  • Aktuelle Verfügbarkeit prüfen
  • Pankreatin-Präparate Alternativen
  • Pivmecillinam Alternativen (Sowedoo)
  • Protopic 0,03 % (Tacrolimus) Alternativen (Sowedoo)
  • Protopic 0,1 % (Tacrolimus) Alternativen (Sowedoo)

    - R -

  • Aktuelle Verfügbarkeit prüfen
  • Rabipur Alternativen
  • Risperidon 1mg Schmelztabletten Einzelimport-Alternative (CAVE: Einzelimport zentral zugelassener Arzneimittel je nach Bundesland evt. strafbar - Länder-Liste existert nicht) Quelle

    - S -

  • Aktuelle Verfügbarkeit prüfen
  • Saroten Retard Einzelimport-Alternative (CAVE: Einzelimport zentral zugelassener Arzneimittel je nach Bundesland evt. strafbar - Länder-Liste existert nicht) Quelle
  • Sartane Alternativen (Sowedoo)
  • Setlona Verhütungring Alternativen (Sowedoo)
  • Solcoseryl Gel Einzelimport-Alternative (CAVE: Einzelimport zentral zugelassener Arzneimittel je nach Bundesland evt. strafbar - Länder-Liste existert nicht) Quelle
  • Steinkohlenteerlösung Steinkohlenteerspiritus in gleicher Menge [DAC/NRF Rezeptur-Tipp 06/2019)]
  • Sulfadiazin Alternativen [pdf]

    - T -

  • Aktuelle Verfügbarkeit prüfen
  • Tollwut-Impfstoff Alternativen (Sowedoo)
  • Tannosynt Flüssig Alternativen
  • Tacni 0,5 mg Hartkapseln 50 St [Stand 06.04.19] - Auf der Austauschverbotsliste
  • Tacni 1 mg Hartkapseln 50 St [Stand 06.04.19] - Auf der Austauschverbotsliste
  • Tacni 5 mg Hartkapseln 100 St [Stand 06.04.19] - Auf der Austauschverbotsliste
  • Tacpan 5 mg Hartkapseln 100 St [Stand 06.04.19] - Auf der Austauschverbotsliste
  • Tacro Cell 0,5 mg Hartkapseln 50 St [Stand 06.04.19] - Auf der Austauschverbotsliste
  • Tacro Cell 1 mg Hartkapseln 50 St [Stand 06.04.19] - Auf der Austauschverbotsliste
  • Tacro Cell 5 mg Hartkapseln 100 St [Stand 06.04.19] - Auf der Austauschverbotsliste
  • Tacrolimus Heumann 5 mg Hartkapseln 100 St [Stand 06.04.19] - Auf der Austauschverbotsliste
  • AV: Tegretal 200 Retardtabletten 100 St - Auf der Austauschverbotsliste
  • AV: Tegretal 400 Retardtabletten 50 St - Auf der Austauschverbotsliste
  • Turixin Nasensalbe (wieder lieferbar) Alternativen
  • Tussafug Alternativen
  • Twinrix Alternativen

    - V -

  • Aktuelle Verfügbarkeit prüfen
  • Valpro Beta Chrono 500 mg Retardtabletten 200 St [Stand 06.04.19] - Auf der Austauschverbotsliste
  • Valproat Chrono Glenmark 300 mg Retardtabletten 50 St [Stand 06.04.19] - Auf der Austauschverbotsliste
  • Valproat Chrono Glenmark 300 mg Retardtabletten 100 St [Stand 06.04.19] - Auf der Austauschverbotsliste
  • Valproat Chrono Winthrop 500 mg Retardtabletten 50 St [Stand 06.04.19] - Auf der Austauschverbotsliste
  • Valproat 1A Pharma 300 mg Retardtabletten 200 St [Stand 06.04.19] - Auf der Austauschverbotsliste
  • Valproat 1A Pharma 500 mg Retardtabletten 200 St [Stand 06.04.19] - Auf der Austauschverbotsliste
  • Valsartan Alternativen (Sowedoo)
  • Valsartan 160 mg 2 x 80 mg oder z.B. 1x1 Candesartan 16 mg
  • Valsartan 320 mg z.B. Candesartan 32 mg
  • Valsartan 320/25 mg 2 x 160/12,5 mg oder z.B. 1x1 Candesartan Comp 32/25 mg
  • Verhütungringe Alternativen (Sowedoo)
  • Veri-Aristo Verhütungring Alternativen (Sowedoo)
  • Vigantol Öl (= 500 I.E./ Tropfen) Alternativen [Stand 06.04.19]
  • Vitamin B Lichtenstein Kombi Alternativen

    - Z -

  • Aktuelle Verfügbarkeit prüfen
  • AV: Zentropil - Auf der Austauschverbotsliste
  • Zoely
    • 17.06.19: Aufsicht verbietet Zoely-Import (Apotheke adhoc, 17.06.19/ N.N.)
    • 14.06.19: Zoely zentral zugelassen – ist ein Import nach § 73 Abs. 3 überhaupt erlaubt? (DAZ online, 14.06.19/ Celine Müller, Apothekerin)
    Einzelimport-Alternative (CAVE: Einzelimport zentral zugelassener Arzneimittel je nach Bundesland evt. strafbar - Länder-Liste existert nicht) Quelle
    • Zoely neuer Liefertermin: Voraussichtlich Anfang August 2019 (PZ 23/2019, 06.06.19, S. 15)
    • 17.05.19: Beratungsquickie: Wenn Zoely auf eine andere Pille umgestellt wird ... (DAZ online, 17.05.19/ Celine Müller, Apothekerin)
    • 20.05.19: Nichtlieferbarkeit von Zoely – an Import gedacht? (DAZ online, 20.05.19/ Celine Müller, Apothekerin)

    Wer ist Schuld an Lieferengpässen?

  • 22.10.19: Wer ist für Lieferengpässe bei Arzneimitteln verantwortlich? (Process, 22.10.19/ Alexander Stark)
  • 08.08.19: ABDA Faktenblatt: Lieferengpässe bei Arzneimitteln (ABDA, 08.08.19/ N.N.)
  • 14.06.19: Mehr Transparenz, mehr politisches Handeln (PZ online, 14.06.19/ Ev Tebroke)
  • 03.06.19: Zoely bleibt lieferunfähig – mitschuldig ist angeblich die Fälschungsschutzrichtlinie (DAZ online, 03.06.19/ Celine Müller)
  • 24.05.19: Warum fehlen Fastjekt & Co? (Apotheke adhoc, 24.05.19)
  • 10.04.19: Leere Schubladen: Lieferschwierigkeiten bei #Medikamenten /Warum hat die #Apotheke mein #Arzneimittel nicht? (Apothekerverband Rheinland-Pfalz, 10.04.19/ dvf, df)
  • 20.03.19: Ist Securpharm schuld am Oxytocin-Engpass? (DAZ online, 20.03.19/ Julia Borsch)
  • 20.02.19: Darum fehlt Simva Basics (Apotheke adhoc, 20.02.19/ Nadine Tröbitscher)
  • 24.01.19: StroVac: Fünf Mäuse zu wenig (Apotheke, adhoc, 24.01.19/ Nadine Tröbitscher)
  • 02.11.18: Kommentar zur Grippeimpfung: Die Schuld an Lieferengpässen (Ärzte Zeitung online, 02.11.18/ Wolfgang van den Bergh)
  • 24.10.18:Lieferengpässe: Alle sind genervt, aber wer ist schuld? (Apotheke adhoc, 24.10.18 / Nadine Tröbitscher)
  • 29.08.18: Heute nicht lieferbar: Wirkstoffe für Medikamente fehlen (BR 24, 29.08.18/ Claudia Grimmer)
  • 29.08.18: Lieferengpässe: Rabattverträge tragen keine Schuld (PZ online, 02.05.18/ Anna Pannen)
  • 20.08.18: Emerade®, Fastjekt®, Jext®: Warum fehlen die Adrenalin-Pens? (PTA heute, 20.08.18/ Celine Müller, Apothekerin)
  • 03.08.18: Fastjekt-Engpass bedingt Mangel bei Emerade und Jext (DAZ online, 03.08.18/ Celine Müller, Apothekerin)
  • ca.06.18: Lieferengpässe – Faktoren, Folgen, Maßnahmen (Hexal.de, o.D. (ca. 06/2018), N.N.)
  • 27.04.18: Lieferengpässe: Auf der Jagd nach Schuldigen (DocCheck News, 27.04.18/ Matthias Bastigkeit)
  • 05.03.18: Deutschland kauft Österreich leer (DAZ online, 05.03.18/ Dr. Christine Ahlheim)
  • 27.02.18: Apotheker beklagen Deutschland-Exporte (Apotheke adhoc, 27.02.18/ N.N.)
  • 17.01.18: Ursachen für Lieferengpässe bei Medikamenten (vfa.de, 17.01.18/ N.N.)
  • 12.06.17: Interview mit Karl Broich, Präsident BfArM: Medikamente mit Lieferengpass „Das kann allen Patienten schaden“ (Wirtschaftswoche, 12.06.17/ Jacqueline Goebel)
  • 11.06.17: Ist die Globalisierung schuld, wenn Medikamente fehlen? (Die Welt, 11.06.17/ Anja Ettel)
  • 27.02.17: Apotheker verursachen Lieferengpässe: Hersteller Astellas: Vesicur® wird im großen Stil ins Ausland verkauft (AZ 2017, Nr. 9, S. 5, 27.02.2017/ jb)"
  • 22.02.17: Astellas zu den Engpässen: „Vesikur wird ins Ausland verkauft – von Apothekern“ (DAZ online, 22.02.17/ Julia Borsch, Apothekerin)
  • 14.02.17: Pharmaverband: EU droht Versorgungsmangel bei Antibiotika (euractiv.de, 14.02.17/ N.N.)
  • 06.01.17: Lieferengpässe: Wer ist schuld? (DocCheck-News, 06.01.17/ Michael van den Heuvel)
  • 25.11.16: Lieferengpässe: Apotheken sind nicht schuld (PZ online, 25.11.16/ je)
  • 29.07.16: Presseappell von Fiebig-Chef für mehr Transparenz bei Arzneimittel-Defekten (Apotheke adhoc, 29.07.16/ Carolin Bauer)
  • 25.07.16: Becker: Lieferengpässe sind (auch) hausgemacht: Apotheker und Großhändler exportieren Ware (AZ 2016, Nr. 30, S. 1, 25.07.2016/ jb/ks)
  • 11.06.16: Großhändler zu Lieferengpässen: Ein ständiges Problem (DAZ online, 11.06.16/ Thorsten Schüller)
  • 03.06.16: Lieferengpässe: Wer ist schuld? (DAZ online, 03.06.16/ Nicola Kuhrt, Johannes-Christian Hilbert)
  • 02.06.16: DAZ-Spezial: Dauerthema Lieferengpässe (DAZ, 02.06.16)
  • 01.06.16: Kostendruck statt Planbarkeit (DAZ online, 01.06.16/ Nicola Kuhrt)
  • 19.01.16: Lieferengpässe bei Medikamenten gefährden Leben (Die Welt, 19.01.16/ Wiebke Hollersen, Paula Leocadia Pleiss)
  • 13.01.16: Kriminelle Strukturen: Karl Broich, Präsident des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte, über Lieferengpässe bei Medikamenten (Zeit online, 13.01.16/ Interview: Harro Albrecht)
  • 05.11.15: Thema Impfstoffe: Globalisierung, Monopolisierung, Rabattverträge:Das Problem Impfstoff-Lieferengpässe wartet seit Jahren auf eine Lösung (DAZ 2015, Nr. 45, S. 46, 05.11.2015/ du)
  • 26.07.14: Apotheker: Krankenkassen sind schuld an Lieferengpässen! (Lokalkompass.de, 26.07.14/ Uwe Rath)
  • 30.05.13: Arzneimittel-Lieferengpässe Ursachen und Maßnahmen aus Sicht des BMG (38. Wiss. Kongress ADKA Dresden 30. Mai –2. Juni 2013/ Dr. Dagmar Krüger, BMG)
  • 04.11.11: Kein Zufall: Lieferengpässe bei Arzneimitteln nehmen zu (Arznei-Telegramm, 04.11.11/ N.N.)

    Welche Maßnahmen gibt es gegen Lieferengpässe?

    Gesetzgeber

  • SPD-Ideen: Exklusivverträge streichen, Qualitätszuschläge für Hersteller (DAZ online, 05.11.19/ Benjamin Rohrer,)
  • Apotheker fordern Export-Verbot und Strafen für Nicht-Lieferbarkeit (DAZ online, 15.08.19/ Benjamin Rohrer)
  • Lieferengpässe: Belgien: Export-Verbot für Großhändler (DAZ online, 26.05.19/ Dr. Helga Blasius, Apothekerin)
  • Verbot von Exklusiv-Lieferverträgen für Grippeimpfstoffe
  • Keine namensgleichen Apotheken und Großhändler "Der Hersteller könne [...] nicht unterscheiden, ob er an eine Apotheke oder einen Großhändler liefert." Leserkommentar: "Wer sich in der Vergangenheit darüber geärgert hat, daß er [...] "Kontingent"artikel fast nie über den Großhandel beziehen konnte, weil die Hersteller nicht zusehen wollten, wie ihre Ware über solche Großhandelsapotheken ins Ausland verkauft wird, kann dann vielleicht endlich aufatmen..."
  • Rheinland-Pfalz: Apotheker, Ärzte und Kassen regeln Grippeimpfstoffversorgung (DAZ online, 27.03.19/ Kirsten Sucker-Sket)
  • Mehr Transparenz in der Lieferkette: AOK will Apotheken bei Lieferengpässen entlasten (DAZ online, 23.11.16/ Julia Borsch, Apothekerin)
  • Import-Arzneimittel kommen nicht vom Mond: Lösungsansätze gegen Lieferengpässe (DAZ online, 12.10.16/ Kirsten Sucker-Sket)
  • Lieferengpässe – Faktoren, Folgen, Maßnahmen (Hexal.de, o.D. (ca. 06/2018), N.N.)
  • Lieferengpass-Lösung für Europa in Sicht (Ärzte Zeitung online, 07.12.18)

    Behörden

  • EU-Arbeitsgruppe: Gemeinsamer Kampf gegen Arzneimittel-Engpässe (PZ online, 05.07.19/ Jennifer Evans)
  • Ausruf von Versorgungsmängeln
  • Verlängerung der Haltbarkeit von Adrenalipens (2018)
  • Verlängerung der Haltbarkeit und Erweiterung der Indikation von Tamiflu (2009)
  • Freigabe abgelaufener Ware
  • Herabsetzung der Altersgrenzen für Grippeimpfungen (2018)
  • Heraufsetzung von Grenzwerten von NMBA-Verunreinigung in Losartan (2019)

    Apotheken

  • ABDA Faktenblatt: Lieferengpässe bei Arzneimitteln (ABDA, 08.08.19/ N.N.)
  • Rezeptur: Glucose-Toleranztest bei Accu Chek Dextrose O.G.T
  • Erweiterte Austauschmöglichkeiten für Apotheken (Valsartan 2018 Ersatzkassen)
  • Hamsterbevorratung (Ibuprofen 2018/ 2019)/ (Eremfat 2018)
  • Tauschbörsen (Grippeimpfstoffe 2018)
  • Abgabebeschränkung in Apotheken: Einschränkung der Abgabe auf bestimmt Patientengruppen (Ferro Sanol Tropfen 2018)
  • Abgabebeschränkung in Apotheken: Abgabe nur bei besonderem Vermerk auf dem Rezept und maximal 1 Packung pro Rezept und Person (Tamiflu 2009)
  • Entnahme aus dem Notfalldepot nur für Notfälle/ zur Postexpositionsprophylaxe (Tollwutimpfstoff 2018)
  • Auseinzeln aus Großpackungen auf ausdrückliche Anweisung des Arztes
  • Auseinzelung von Eremfat-Tabletten bei Notfall Meningitisprophylaxe
  • Stückelung mit Kleinpackungen
  • Einzelimporte nach § 73 (3) AMG (Z.B. Indometacin-Zäpfchen 2018)
  • Re-/ Parallel-/ Parallelvertrieb-Importe
  • Rezeptur: Substanzsubstitution bei Rezepturen
  • Rezeptur: Rifampicin-Sirup/Suspension aus Rifampicin-Tabletten (Lieferengpass Eremfat-Sirup 2014)

    Großhändler

  • Depot statt Direktgeschäft: Noweda-Projekt gegen Lieferengpässe (DAZ online, 11.05.17/ Kirsten Sucker-Sket)

    Hersteller

  • Auslieferungsbeschränkung (Vertriebs-Einschränkung): Celestamine (2018): Nur Direktbelieferung vom Hersteller bei Rezeptübermittelung und Indikationsvermerk des Arztes: Nur zur Akutbehandlung nach Bienen- und Wespenstichen, nicht zur Rheumabehandlung Quelle Quelle
  • Auslieferungsbeschränkung (Vertriebs-Einschränkung): Janumet/ Januvia (2018): Nur Großhandelsbelieferung, kein Direktvertrieb an Apotheken Quelle
  • Auslieferungsbeschränkung (Vertriebs-Einschränkung): Tamiflu (2009): Nur Direktbelieferung vom Hersteller bei Rezeptübermittelung und Indikationsvermerk des Arztes: Nur zur Akutbehandlung, nicht zur Vorbeugung/ auf Vorrat

    Ärzte

  • Restriktive Verordnungsvorgaben für Celestamine 2018: Nur zur Akutbehandlung nach Bienen- und Wespenstichen, nicht zur Rheumabehandlung Quelle Quelle
  • Restriktive Verordnungsvorgaben für Ferro Sanol Tropfen 2018: Nur für Neugeborene und Säuglinge
  • Restriktive Verordnungsvorgaben für Tamiflu 2009: Nur zur Akutbehandlung, nicht zur Vorbeugung/ auf Vorrat

    Bundesländer

  • Anlegen von Pandemie-Vorräten: Tamiflu/ Relenza Bremen (seit 2009)